Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Wannenkopf

Wanderung · Arlberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lech Zürs Tourismus GmbH Verifizierter Partner 
  • Blick auf Gaisbühelmähder
    / Blick auf Gaisbühelmähder
    Foto: Der Grüne Ring
  • /
    Foto: Lech Zuers Tourismus GmbH, Lech Zürs Tourismus GmbH
m 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 8 6 4 2 km Aussichtspunkt Tannegg Gaisbühelalpe Haltestelle Bus Bürstegg

Eine sonnige Wanderung, die auch noch im Spätherbst begangen werden kann.

leicht
10 km
4:00 h
520 hm
735 hm

Eine abenteuerliche Wanderung durch die malerische Landschaft Lechs, garantiert mit Erlebnisfaktor. Sie starten beim Wanderstartplatz vor dem Postamt und nehmen den Wanderbus Richtung Oberlech mit der Endstation Schlössle. Bergauf vom Aussichtspunkt Tannegg gehen Sie rechts bergab über die Brücke bis zur Gaisbühealpe. Bergauf über den Auenfeldsattel, sie folgen rechts dem Wanderweg und stoßen kurz vor Bürstegg auf einen Alpweg. Wenn Sie wollen, können Sie in Bürstegg rasten oder Sie gehen weiter am Stall vorbei, halten Sie sich links und gehen Sie bergan zum Wannenkopf. Die steilen Serpentinen bergab gelangen Sie nach Warth und können mit dem Wanderbus wieder zurück nach Lech fahren. Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten laden zum kulinarischen Verweilen ein.

Autorentipp

Besonderheiten: Bürstegg - ehemals ganzjährig bewohnte Walsersiedlung inkl. Kirche, wo heutzutage nur noch Alpwirtschaft betrieben wird.

Sie können statt den Bus auch die Bergbahn Oberlech nehmen und von dort bis zum Ausgangspunkt laufen.

outdooractive.com User
Autor
Lech Zuers Tourismus GmbH
Aktualisierung: 26.09.2018

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1906 m
Tiefster Punkt
1513 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Eruo-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk (knöchelhoch, Profilsohle), Regenschutz, Lech Card und Busfahrplan.

Weitere Infos und Links

 https://www.lechzuers.com

 

 

Start

Lech am Arlberg (1728 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.222640, 10.140470
UTM
32T 586343 5230536

Ziel

Warth

Wegbeschreibung

Direkt vom Ausgangspunkt beim Wanderstartplatz Postamt nehmen Sie den Wanderbus in Richtung Oberlech. Bei der Endstation "Schlössle" steigen Sie aus. Folgen Sie der zunächst noch asphaltierten Straße rechts bergauf bis zum Aussichtspunkt Tannberg. Von hier führt Sie ein Waldweg rechts bergab bis zu einer Brücke. Nun geht es auf der anderen Seite stetig bergan bis zur Gaisbühelalpe. Über bunte Bergwiesen geht es gemächlich bergauf und bergab bis zum Auenfeldsattel. Hier zweigen Sie rechts ab und folgen dem Wanderweg zunächst aufwärts und dann wieder abwärts bis Sie kurz vor Bürstegg auf einen Alpweg stoßen. Gehen Sie links bis Bürstegg. Hier können Sie Rast machen und die einmalige Landschaft und Ruhe auf sich wirken lassen. Folgen Sie dem Weg am Stall vorbei und halten Sie sich links. Der Weg führt in eine kleine Mulde und von dort stetig bergan bis zum Wannenkopf.  Von dort führt ein Forstweg in steilen Serpentinen hinunter nach Warth. Mit dem Wanderbus gelangen Sie wieder retour nach Lech.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg.

Anfahrt

Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Parken

Sie können Ihr Fahrzeug entweder direkt bei Ihrem Gastgeber parken oder in der Tiefgarage Anger abstellen. Die Tiefgarage befindet sich direkt im Ortszentrum gegenüber der Raiffeisenbank Lech. Öffnungszeiten 07:00 – 20:00 Uhr

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Auf den Spuren der Walser am Tannberg - Der Wanderführer lädt zur faszinierenden Zeitreise durch die Kulturlandschaft des Tannberg, dem ehemaligen Walsergericht der Gemeinden Lech - Warth - Schröcken. Anhand uralter Bauten, verlassener Walsersiedlungen, Sagen und landschaftlicher Juwelen bietet der Autor einen facettenreichen Reigen an historischen Schlaglichtern, mit spannenden Details und dichter geschichtlicher Atmosphäre. € 16,50 - erhältlich bei Lech Zürs Tourismus, Warth Schröcken Tourismus und im Buchhandel.

Kartenempfehlungen des Autors

Eine Wanderkarte zur Region erhalten Sie bei Lech Zürs Tourismus um € 7,00.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Lech Zuers Tourismus GmbH

Hinweis für alle Wanderer & Bergsteiger vom 16.06.2019:

Aufgrund der Schneesituation (Altschneefelder und vereiste Passagen) sind viele Wanderungen im Tourengebiet von Lech Zürs am Arlberg aktuell nicht begehbar. Für Fragen wenden Sie sich bitte an die Lech Zürs Information:

 

info@lechzuers.com

0043558321610

Wir bitten Sie, keine Risiken einzugehen und die aktuellen Bedingungen richtig einzuschätzen!

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen Bergsommer!

Hannes Heigenhauser - Online Marketing Lech Zürs Tourismus

mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
10 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
520 hm
Abstieg
735 hm
Streckentour aussichtsreich kulturell / historisch Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.