Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Min Weag 01 | Bregenz – Pfänder/Moosegg

· 2 Bewertungen · Wanderung · Bodensee-Vorarlberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vorarlberg Tourismus GmbH - VorarlbergRundweg
  • Pfänderbahn
    / Pfänderbahn
    Foto: Dietmar Walser, WK Vorarlberg - Fachgruppe Seilbahnen
  • /
    Foto: Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  • Kunsthaus Bregenz
    / Kunsthaus Bregenz
    Foto: Günter König, Amt der Vorarlberger Landesregierung - Kultur
  • Alpengasthof Schwedenschanze
    / Alpengasthof Schwedenschanze
    Foto: Alpengasthof Schwedenschanze
  • Gasthaus Pfänderspitzhütte
    / Gasthaus Pfänderspitzhütte
    Foto: Pfänderbahn AG
  • Berghaus Pfänder, Terrasse
    / Berghaus Pfänder, Terrasse
    Foto: Pfänderbahn AG, Themenwege Vorarlberg
  • Vorarlberger Wanderwegekonzept
    / Vorarlberger Wanderwegekonzept
    Foto: Vorarlberg Rundweg, Vorarlberg Tourismus GmbH - VorarlbergRundweg
Karte / Min Weag 01 | Bregenz – Pfänder/Moosegg
400 600 800 1000 1200 m km 1 2 3 4 5 6 Seebühne - Spiel auf dem See der Bregenzer Festspiele vorarlberg museum Pfänderbahn Berghaus Pfänder

Ein leichter Weg, der in zweieinhalb Stunden direkt vom Stadtzentrum von Bregenz durch den Wald hinauf auf den Hausberg Pfänder (imposanter Rundumblick!) führt.

leicht
6,4 km
2:30 h
620 hm
65 hm

Selten bietet ein Weg soviel Abwechslung: See mit Festspielbühne und Hafen (wo meist die mächtige MS Sonnenkönigin vor Anker liegt), Innenstadt mit Kunsthaus und vorarlberg museum, Wälder und Villen – und oben angekommen wartet dieser fantastische Blick ins Dreiländer-Eck.

Die Route führt von Bregenz Stadt, über einen schönen Außenbezirk am Hang, durch frische Waldkulisse, hinauf auf den Pfänder. Hier erwarten uns ein Rundumblick auf die Schweizer Berge, Bodensee und Bregenzerwald sowie der Wildpark.

„Min Weag“: Der Vorarlberg Rundweg besteht aus 31 Etappen, die mit vielfältigen Kultur- und Naturräumen in fünf Regionen überraschen.

Autorentipp

Unterkünfte in Bregenz, zahlreiche Einkehrmöglichkeiten am Pfänder und in der Stadt. Gutes Schuhwerk ist trotz der leichten Tour unbedingt erforderlich

outdooractive.com User
Autor

Hermann Brändle

Aktualisierung: 15.11.2019

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1010 m
Tiefster Punkt
400 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Alpengasthof Schwedenschanze
Gasthaus Pfänderspitzhütte
Gasthaus Moosegg
Berghaus Pfänder
Pfänderalp
Gasthaus Pfänderdohle
Jausenstation Halbstation

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)  
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Weitere Infos und Links

Entwickelt von der Vorarlberg Tourismus GmbH unter Mithilfe von Helmut Düringer, Hanno Dönz und „Moses“ Markus Moosbrugger, nach einer Idee von Joe Metzler.

Start

Bregenz, Seebühne (396 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.504315, 9.738982
UTM
32T 555650 5261473

Ziel

Pfänder/Moosegg

Wegbeschreibung

Wegverlauf (lt. Wanderwege-Beschilderung): Bregenz - Hafen - Weißenreute - Pfänder - Pfänderdohle - Moosegg

Wir starten vor der Seebühne bei den Bregenzer Festspielen, kommen am Hafen vorbei und passieren das Kunsthaus Bregenz.

Nun geht es durch Weißenreute, eine alte Bregenzer Villengegend und dann der Pfänderbahn entlang hinauf, über eine steile und wurzeldurchzogene Waldlandschaft bis Hintermoos, wo es in der Halbstation eine erste Einkehrmöglichkeit gibt.  

Von Hintermoos kommen wir bald schon zur Pfänderbahn-Bergstation, bzw. zum Pfändergipfel. Hier gibt es mehrere Gasthäuser, ein fantastischer Rundumblick auf die Schweizer Berge, den Bodensee und den Bregenzerwald, sowie den Wildpark. Mit etwas Glück, zeigt gerade ein Steinadler seine Flugkünste im Himmel über dem See. Wir reißen uns los vom Panorama, wandern an der Schwedenschanze vorbei und erreichen nach kurzer Strecke unser Etappenziel, die Jausenstation Moosegg.

Unterkünfte in Bregenz

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

www.vmobil.at

Per Bahn:

Mehrere Züge täglich, auch Autoreise- und Nachtzüge, verbinden Ost- und Südösterreich mit Bregenz/Vorarlberg. Österreichische Bundesbahn: www.oebb.at

Von Deutschland: Über Lindau –  Bregenz. Deutsche Bahn:  www.bahn.de

Von der Schweiz: Mit EC- und IC-Zügen auf der Strecke Zürich – St. Gallen – Bregenz oder via Zürich – Sargans – Feldkirch - Bregenz. Schweizer Bundesbahn: www.sbb.ch

Fernbus: Aus ganz Europa ist Bregenz kostengünstig per Fernbus erreichbar. Über Fahrpläne und Preise informiert die Website www.flixbus.at

Anfahrt

Bregenz im Dreiländereck – Deutschland-Österreich-Schweiz – ist sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz sowie an das Autobahnnetz angebunden. 

aus Norden/Nordosten: Via Stuttgart – Singen – Lindau bzw. via Ulm – Memmingen – Lindau. Auf der A96 (München – Lindau/Bodensee) dauert die Fahrt von München nach Bregenz rund zwei Stunden. Bei Memmingen mündet die A7 in die A96. 

aus dem Westen: über die Schweizer Autobahnen via Zürich – St. Gallen – St. Margrethen und via Zürich – Walensee – Sargans.

aus dem Süden: über Como (I/CH) – San Bernardino – Chur, über den Reschenpass (I/A) – Landeck sowie über die Brenner-Autobahn (I/A) – Innsbruck.

aus dem Osten: über die österreichische Autobahn via Innsbruck – Landeck – Arlberg-Straßentunnel oder -Passstraße; via Landeck – Silvretta-Hochalpenstraße; via Reutte – Lechtal.

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Manuel Stocker
23.04.2018 · Community
Schöne Wanderung für einen spontanen Ausflug. Mit herrlicher Aussicht von oben über den Bodensee. Es war leider ein wenig überlaufen, vor allem oben, da viele Leute auch mit der Gondel auf den Gipfel hoch gefahren sind.
mehr zeigen
Gemacht am 20.05.2017
Florian Lämmer
19.04.2018 · Community
Schöne kurze Wanderung mit teilweise schöne Sicht du den Tollen Bodensee und Bregenz. Tipp: Am besten mal um 17 Uhr losgehen, dann hat man einen tollen Sonnenuntergang.
mehr zeigen
Donnerstag, 19. April 2018, 11:32 Uhr
Foto: Florian Lämmer, Community
Donnerstag, 19. April 2018, 11:32 Uhr
Foto: Florian Lämmer, Community
Donnerstag, 19. April 2018, 11:33 Uhr
Foto: Florian Lämmer, Community
Donnerstag, 19. April 2018, 11:33 Uhr
Foto: Florian Lämmer, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,4 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
620 hm
Abstieg
65 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich familienfreundlich Einkehrmöglichkeit faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.