Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Bregenzer Hausberg Pfänderstock

Wanderung • Bodensee-Vorarlberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vorarlberg Tourismus GmbH
  • Vorarlberger Wanderwegekonzept
    / Vorarlberger Wanderwegekonzept
    Foto: Vorarlberg Tourismus GmbH
  • Eichenberg
    / Eichenberg
    Video: Vorarlberg von Oben
  • Hochlandrinder
    / Hochlandrinder
    Foto: Florian Oberforcher, Vorarlberg Tourismus GmbH
Karte / Bregenzer Hausberg Pfänderstock
450 600 750 900 1050 m km 2 4 6 8 10 10,0 km Länge

mittel
10 km
3:00 Std
595 hm
569 hm
Die Tour startet Nahe der Talstation Pfänderbahn, wo ausreichend Parplätze vorhanden sind, an der Kreuzung Belruptstraße/Altreuteweg (beim Gasthaus Zeigerle). Für den Aufstieg folgen Sie den Wegweisern Richtung „Altreute“ bis zur kleinen Kapelle. Dieser Tourenabschnitt verläuft am sogenannten Schwedenhang. Hinweistafeln entlang des Weges blicken zurück in die Zeit des 30jährigen Krieges, als die Schweden die Stadt Bregenz eroberten. Mit Erreichen der Kappelle „Altreute“ haben Sie bereits die meisten Höhenmeter dieser Wanderung geschafft. Folgen Sie weiter dem Weg in Richtung Haggen. Vorbei an weidenden Hochlandrindern führt Sie die Straße bis zum Panoramaweg in Richtung „Am Vögel“. Auf diesem Wegstück lohnt sich ein Blick zurück in das Rheintal und die angrenzenden Schweizer Berge. „Am Vögel“ verlassen Sie den Panoramaweg und wandern weiter in Richtung Unterlangenfluh. Am Ende dieser Straße ragt markant ein Lüftungsschacht des Pfändertunnels im Gelände auf. Kurz davor biegen Sie rechts in einen schmalen Waldpfad. Über Wald- und Wiesenwege und kurze geteerte Wegstücke erreichen Sie die Gemeinde Eichenberg. Im Dorfzentrum Nahe der Kirche folgen Sie den Wegweisern in Richtung „Ruggburg/Hörbranz“. Hier beginnt bereits der Abstieg, der Sie vorbei an der alten Ruggburg Ruine hinunter nach Hörbranz führt. Nachdem Sie die ersten Häuser erreicht haben, folgen Sie dem Wegweiser in Richtung Brantmann bis zur Landbus Bushaltestelle „Brantmann“. Von hier fährt der Bus im Halbstundentakt zurück nach Bregenz. Alternativ dazu kann auch der Fußweg entlang dem Bodenseeufer zurück nach Bregenz gewählt werden (zusätzliche Gehzeit ca. 90 Min.).

Autorentipp

DER LOHN DES VERRÄTERS VON BREGENZ
Die Sage erzählt von der schwedischen Eroberung der Stadt Bregenz im 30jährigen Krieg durch den Verrat eines ortskundigen Mannes. Zur Belohnung wurde ihm ein goldenes Kegelspiel versprochen, das er noch heute in düsteren Nächten am Felsrücken der Klause sucht. Um Mitternacht wankt der Verräter, in der Hand Laterne und Schaufel, trübselig an die Arbeit und gräbt bis es zwei schlägt. Dann verlöscht sein Lichtlein, und was er gegraben hat, fällt wieder in sich zusammen.
outdooractive.com User
Autor
Florian Oberforcher
Aktualisierung: 25.02.2014

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
824 m
408 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Start

Pfänderbahn, Talstation (407 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.505797 N 9.752848 E
UTM
32T 556693 5261648

Ziel

Hörbranz, Brantmann

Öffentliche Verkehrsmittel

www.vmobil.at
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10 km
Dauer
3:00 Std
Aufstieg
595 hm
Abstieg
569 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: Std
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.