Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Fitness
E-Bike

Mit dem E-Bike vom Bodensee zur Silvretta

E-Bike · Bodensee-Vorarlberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Vorarlberg Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bregenz Seeanlagen. Bregenz ist ein schöner Ausgangs- oder Endpunkt für Touren
    / Bregenz Seeanlagen. Bregenz ist ein schöner Ausgangs- oder Endpunkt für Touren
    Foto: Peter Mathis
  • Noch sind die Berge nicht in greifbarer Nähe: kleine Picknick-Pause am Alten Rhein
    / Noch sind die Berge nicht in greifbarer Nähe: kleine Picknick-Pause am Alten Rhein
    Foto: Peter Mathis
  • Stadterkundung: Für Abwechslung sorgen auch urbane Abstecher, hier auf dem Marktplatz in Feldkirch
    / Stadterkundung: Für Abwechslung sorgen auch urbane Abstecher, hier auf dem Marktplatz in Feldkirch
    Foto: Peter Mathis
  • Radler haben es gut in Vorarlberg – sie dürfen auch Wege nutzen, auf denen sonst (fast) niemand fahren darf
    / Radler haben es gut in Vorarlberg – sie dürfen auch Wege nutzen, auf denen sonst (fast) niemand fahren darf
    Foto: Peter Mathis
Karte / Mit dem E-Bike vom Bodensee zur Silvretta
400 600 800 1000 1200 m km 10 20 30 40 50 60 70 80 90 Erholungszentrum Rheinauen None

Mit dem E-Bike quer durch Vorarlberg. Für einen ausgiebigen Radgenuss bietet sich die Strecke von Bregenz nach Gaschurn am Fuße der Silvretta besonders an. Die Tour auf dem überregionalen Radweg Rheintal-Walgau-Montafon ist landschaftlich ruhig und trotzdem abwechslungsreich und ist daher auch für Familien geeignet.

mittel
97,7 km
7:00 h
876 hm
299 hm

Berge erleben und Radeln, das war lange Zeit nur für gut Trainierte eine schöne Kombination. Mit dem E-Bike ist das endlich anders – da kann man locker Höhenmeter erklimmen und quer durchs Land fahren, zum Beispiel bei einer spritzigen Tour vom Bodensee bis zum Fuße des Piz Buin. Die etwa 100 Kilometer lange Strecke startet in Bregenz am Bodensee auf etwa 400 Metern und führt bis nach Gaschurn auf etwa 980 Metern.

Die ersten Abschnitte am Rhein entlang und durch den Walgau sind besonders für Familien geeignet. Die Strecke führt zu sehenswerten Zielen und lässt genügend Zeit für Besichtigungen. Wie z.B. urbanen Flair in Bregenz und Feldkirch genießen, eine kleine Pause mit Badeabstecher in den Alten Rhein zwischen Lustenau und Hohenems oder zu einem Abstecher nach Hohenems mit seinem jüdischen Viertel und dem Jüdischen Museum. Wer es trotz E-Bike-Schubhilfe noch gemütlicher möchte, steigt für einige Teilstrecken einfach auf die Bahn um.

Autorentipp

Bregenz
Der Milchpilz in Bregenz ist ein inoffizielles Wahrzeichen der Stadt, seit den 1950er Jahren schon. Nirgendwo in Vorarlberg (und vermutlich nirgendwo in Österreich) machen sie einen besseren Milchmix als hier.
Die "Welle" am Hafen ist das Herzstück der Hafen-Neugestaltung. Darin findet sich das Karten-  und Informationsbüro der Vorarlberg Lines Bodenseeschiffahrt und ein Café. Als prägnante und dennoch leichte Konstruktion läßt es für die ankommenden Schiffe den Blick auf die Stadt frei und ist dennoch ein attraktiver Treffpunkt.

Rast am Alten Rhein
Das Erholungszentrum Rheinauen ist eine öffentliche Bade- und Freizeitanlage am Alten Rhein. Es ist das größte Freibad Vorarlbergs mit einer großen Grünflache, einem Naturbadesee, einigen Schwimmbecken, zahlreiche Sportanlagen und zwei Restaurants.
Die "Galerie im Kies" stellt 2 mal im Jahr zeitgenössische Kunst im freiem Raum am "Alten Rhein" aus (http://www.galerie-im-kies.at).

Feldkirch
Feldkirch besticht durch sein mittelalterliches Erscheinungsbild, das Churer Tor, die spätgotische Domkirche St. Nikolaus, der Katzenturm oder die Schattenburg sind Zeugnisse der reichen Geschichte. Vor ein paar Jahren haben sie in der historischen Altstadt von Feldkirch Szenen für einen James Bond gedreht, „Ein Quantum Trost“. Im wirklichen Leben ist Feldkirch entspannter und fast schon mediterran und wird von der Schattenburg überragt. Das neue Montforthaus ist Zentrum für Kulturveranstaltungen, Kongresse, Tagungen und Vorträge...

Montafon
Vor Schruns führt der Radweg am renaturierten Baggersee „Roter Stein“ vorbei. Das am See liegende Fischerheim ist während der gesamten Angelsaison bewirtschaftet, Gäste sind willkommen. In Sichtweite befindet sich das Verwaltungsgebäude der Vorarlberger Illwerke Zentrum Montafon in Vandans, ein nachhaltiger Holzbau. Die Architekten Hermann Kaufmann ZT GmbH, Schwarzach realisierten mit dem „Illwerke Zentrum Montafon (IZM)“ eines der größten Bürogebäude in Holzhybridbauweise der Welt.

In Schruns-Tschagguns: Der "Aktivpark Montafon", der größte Erlebnis- und Freizeitpark Vorarlbergs, bietet das Alpenbad Montafon, den Erlebnisreich ("überdachtes Zelt" mit Aktivracer, Bambini-Areal, Tischtennis, Trampolin, Bootsteich....), den Erlebniswald (wackelige Hängebrücken, Hängeseilbahn, Rutschen...), eine Bikebasis, einen Skaterpark u.v.m.

In Gaschurn: Der Freizeitpark "Mountain Beach", eine Kombination aus Bade- und Freizeitbereich, läd zum Bad zwei Naturbadeseeen oder zur Rast auf der Gastronomie-Terrasse.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
970 m
392 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Weitere Infos und Links

Vorarlbergweit sind über 450 Kilometer regionale Radrouten mit den neuen grün-weißen Wegweisern versehen. Jeder der neuen grünen Wegweiser weist in weißer Schrift auf ein Fern- und ein Nahziel hin. Entfernungsangaben und ausgewählte Symbole ergänzen die Information.

Intersport Montafon-Rankweil-Dornbirn - Bikeverleih- & -service

Verkehrsverbund Vorarlberg Bus&Bahn - Fahrplan & Tarife

Start

Dornbirn, Eisengasse (395 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.505959, 9.747892
UTM
32T 556319 5261663

Ziel

Gaschurn, Intersport-Geschäft in der Talstation Versettlabahn

Wegbeschreibung

Für die Tour leihen wir uns ein E-Bike in Dornbirn bei „Intersport“ aus. Von Dornbirn fahren wir mit dem Zug bis nach Bregenz, der Landeshauptstadt am Bodensee (Haltestelle Bregenz-Hafen).

Über den Bodenseeradweg geht es vorbei an Weiden und Obstbauernhöfen und durch Wiesen, in denen Störche den Fröschen hinterherstaksen. Der Radweg führt direkt am Rhein entlang nach Lustenau und wir sind schnell in Hohenems. Von dort geht es rheinaufwärts weiter vom großen Erholungszentrum Rheinauen vorbei am Sportplatz Mäder und am Zollamt Koblach und bis zum Zollhaus Meiningen. Die Radroute führt großteils über asphaltierte Radwege oder wenig befahrene Wirtschaftswege und ist in beide Richtungen beschildert. Noch sind wir auf dem Rheintal-Radwanderweg bis wir an Baggerseen vorbei zum Waldbad bzw. Campingplatz Feldkirch-Gisingen gelangen.

Und dann kommt schon Feldkirch, de Stadt mit mittelalterlichem Stadtkern. Von Feldkirch geht es auf dem Walgau-Radweg weiter, entlang der Ill, vorbei an Auwälder und Baggerseen.

Hinter Nenzing wird einem zum ersten Mal bewusst, wie sehr man sich in den vergangenen Stunden aus dem flachen Vorarlberg ins alpine Vorarlberg voran gestrampelt hat; spätestens ab Bludenz hat man das Gefühl, in den Alpen unterwegs zu sein, dafür sorgen schon die schneebedeckten Gipfel weit hinten am Horizont.

Im Autobahnbereich Bludenz, Abzweigung Montafon, gibt es einen Anschluss an den Montafon-Radweg. Der führt von Lorüns über die Boschisstraße in Richtung Vens-Kapelle nach Vandans und weiter am Illufer entlang nach Tschagguns. Ein Abstecher lohnt sich auch zum Nachbarort Schruns. Weiter geht es nach St. Gallenkirch über die Ortsteile Gortniel und Galgenul. Die letzte Strecke führt von Gortipohl nach Gaschurn, zur Intersport-Rückgabestelle.  Wer noch Reserven hat, kann auch noch bis Partenen, Ende des Montafon-Radweges, und retour nach Gaschurn fahren.
Von Gaschurn besteht die Möglichkeit mit dem Bus nach Schruns zu fahren und dann weiter mit der Bahn nach Bregenz zurück.

Rückgabestationen für das E-Bike: beim Intersport-Geschäft in der Talstation der Versettlabahn (Seilbahnstr. 87b, T +43 5557 6300640), Intersport in St. Gallenkirch Zentrum (Silvrettastr. 3a, T +43 5557 6300627) und Intersport Montafon Schruns Zentrum (Bahnhofstr. 20, T +43 5557 6300628).

Fahrrad-Mitnahme in Zügen: Die Fahrradmitnahmekarte des Vorarlberger Verkehrsverbundes ermöglicht die Fahrrad-Mitnahme in den meisten Regional- und Regionalexpress-Zügen (Kennzeichnung im Fahrplan mit dem Fahrradsymbol ).

Rückfahrt mit Bus/Bahn: Der letzter Bus von Gaschurn nach Schruns (mit Anschlusszug nach Dornbirn) fährt von Gaschurn (Zentrum) täglich um 19.26 Uhr, Anschluss an die S-Bahn Schruns-Dornbirn mit Umsteigen in Bludenz.
Eine Kombination mit der Bahn (Abkürzung bzw. Rückfahrt) ist immer wieder entlang der Strecke möglich (Halbstunden-Takt mit Fahrradmitnahme in der S-Bahn). Infos/Fahrplan auf www.vmobil.at

Öffentliche Verkehrsmittel

www.vmobil.at

Parken

Dornbirn, Stadtgarage
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
97,7 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
876 hm
Abstieg
299 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.