Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Mohnenfluh, 2.542m

· 1 Bewertung · Bergtour · Arlberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
Lech Zürs Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kriegeralpe
    / Kriegeralpe
    Foto: Der Grüne Ring
  • / Torfgebiet am Gaisbühel
    Foto: Lech Zürs Tourismus GmbH
  • / Blick auf Gaisbühelmähder
    Foto: Der Grüne Ring
  • /
    Foto: Lech Zuers Tourismus GmbH, Lech Zürs Tourismus GmbH
m 3000 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 10 8 6 4 2 km Mohnenfluh, 2.542 m Aussichtspunkt Tannegg Torfstich am Gaisbuehel 31 Kriegeralpe
Diese Wanderung ist als Sonnenaufgangstour besonders lohnend. Wenn es über die taunassen dampfenden Wiesen Richtung Gipfel geht und Sie die Sonnenstrahlen des anbrechenden Tages genießen können.
schwer
Strecke 11 km
3:00 h
879 hm
961 hm
2.542 hm
1.643 hm
Eine anspruchsvolle Wanderung die auf den Aussichtspunkt Tannberg führt mit  Grillplatz. Weiter geht es bergauf zur Unteren Gaisbühealpe, über den beeindruckenden Mohnenfluhsattel weiter bis zum Gipfel Mohnenfluh (2.542 m) mit atemberaubenden Ausblicken.

Autorentipp

Besonderheiten: Märchenhaft anmutende Kuppenlandschaft mit variantenreichen Rundhöckern und Wölbungen, in deren Mulden sich prächtige Feuchtwiesen und kleine Flachmoore gebildet haben.

Sehenswürdigkeiten: Torfstich am Gaisbühel - hier befindet sich der wohl höchstgelegene Schilfbestand des Landes. Weitläufige Niedermoore haben im Verband mit regelmäßig gemähten Streuwiesen die artenreichsten Biotope Mitteleuropas ausgeprägt.

Einkehrmöglichkeiten: Kriegeralpe, Restaurants in Oberlech und Lech

Profilbild von Lech Zuers Tourismus GmbH
Autor
Lech Zuers Tourismus GmbH
Aktualisierung: 02.12.2020
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.542 m
Tiefster Punkt
1.643 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Anstieg vom Mohnenfluhsattel bis zum Gipfel der Mohnenfluh ist nur geübten Wanderern zu empfehlen!

NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Weitere Infos und Links

 

https://www.lechzuers.com

 

Start

Bushaltestelle "Schlössle" Oberlech (1.723 m)
Koordinaten:
DD
47.222543, 10.140301
GMS
47°13'21.2"N 10°08'25.1"E
UTM
32T 586331 5230525
w3w 
///berühmter.scheiben.formten

Ziel

Ortsteil Oberlech

Wegbeschreibung

Vom Wanderstartplatz Rüfiplatz nehmen Sie den Wanderbus in Richtung Oberlech. An der Endstation Schlössle, steigen Sie aus und folgen dem asphaltierten Weg rechts bergauf. Beim Aussichtspunkt „Tannegg“ führt ein geschotterter Wanderweg rechts hinab ins Tobel. An einem Grillplatz vorbei geht es über eine Holzbrücke auf die andere Tobelseite. Von hier geht es mäßig bergauf zur Unteren Gaisbühelalpe. Hier zweigen Sie links ab und wandern durch teils sumpfige Bergwiesen über den Talboden. Dann geht es ziemlich steil ansteigend über einen Saumpfad zur Oberen Gaisbühelalpe. Gehen Sie an dieser vorbei in weitem Bogen mäßig steil aufwärts zur Mulde unter dem Mohnenfluhsattel. Von dort zum Mohnenfluhsattel und weiter bergwärts in steilen Serpentinen über Fels und Geröll bis zum Gipfel. Vom Gipfel der Mohnenfluh (2.542 m) aus genießen Sie einen fantastischen Rundblick. Folgen Sie nun dem Weg retour bis zum Mohnenfluhsattel, von dort geht es rechts entlang bis zur Bergstation des Steinmähder-Lifts. Hier mündet der Weg in einen Güterweg dem Sie abwärts zur Kriegeralpe folgen. Gönnen Sie sich eine Auszeit und genießen Sie die traditionelle Küche. Anschließend geht es auf dem Güterweg weiter bergab, schon bald zweigt rechts ein Weg ab, dem Sie weiterhin abwärts folgen. Biegen Sie links in den Wiesenweg ein und gehen Sie abwärts Richtung Oberlech. Sie stoßen auf einen breiteren Spazierweg, dem Sie rechts entlang eines munteren Bächleins folgen. Der Weg mündet in eine asphaltierte Nebenstraße. Hier wenden Sie sich nach rechts und gehen am Hotel Goldener Berg vorbei. Sie treffen auf den Spazierweg der Sie zur Bergstation der Bergbahn Oberlech bringt. Mit der Gondel geht es bequem talwärts zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg.

Anfahrt

Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Auf der B197 durch Stuben über die Serpentinen zur Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

Parken

Sie können Ihr Fahrzeug entweder direkt bei Ihrem Gastgeber parken oder in der Tiefgarage Anger abstellen. Die Tiefgarage befindet sich direkt im Ortszentrum gegenüber der Raiffeisenbank Lech. 

Koordinaten

DD
47.222543, 10.140301
GMS
47°13'21.2"N 10°08'25.1"E
UTM
32T 586331 5230525
w3w 
///berühmter.scheiben.formten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Eine Wanderkarte zur Region erhalten Sie bei Lech Zuers Tourismus um EUR 7,00.

Ausrüstung

Gutes Schuhwerk (knöchelhoch, Profilsohle), Regenschutz, Lech Card und Busfahrplan.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Thomas P
06.09.2021 · Community
Sehr schöner Aufstieg über abwechslungsreiches Gelände. Sensationelle Aussicht am Gipfel. Beim Abstieg lohnt sich ein kleiner Abstecher zum malerischen Butzensee. Die vorgeschlagene Strecke für den Abstieg führt über breite geschotterte oder asphaltierte Wege und ist weniger attraktiv.
mehr zeigen
Gemacht am 21.08.2021
Lech Zuers Tourismus GmbH

Hinweis für alle Wanderer & Bergsteiger vom 16.06.2019:

Aufgrund der Schneesituation (Altschneefelder und vereiste Passagen) sind viele Wanderungen im Tourengebiet von Lech Zürs am Arlberg aktuell nicht begehbar. Für Fragen wenden Sie sich bitte an die Lech Zürs Information:

 

info@lechzuers.com

0043558321610

Wir bitten Sie, keine Risiken einzugehen und die aktuellen Bedingungen richtig einzuschätzen!

Wir wünschen Ihnen einen wunderschönen Bergsommer!

Hannes Heigenhauser - Online Marketing Lech Zürs Tourismus

mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
11 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
879 hm
Abstieg
961 hm
Höchster Punkt
2.542 hm
Tiefster Punkt
1.643 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.